Wie lästige Schweißflecken entstehen und wie man sie entfernt

Schweißflecken aus Hemd entfernen

Schweißflecken werden vor Allem in der heißen Jahreszeit zu einem ständigen doch lästigen Begleiter. Vor Allem bei heller Kleidung entsteht dann das Problem, dass sich über die Zeit unschöne gelbe Flecken unter anderem im Achselbereich bilden, die sich mit einem herkömmlichen Wäschegang auch nicht mehr entfernen lassen.

Oft bleibt da dann nur noch wegschmeißen – oder gibt es hier doch einen guten und einfachen Weg, wie man unschöne Schweiß Verfärbungen entfernen kann.

Hier finden Sie eine Übersicht über Hausmittel, die die Flecken entfernen können, und Tipps, wie Sie Schweißflecken von Anfang an verhindern können.

Schweißflecken aus Hemd entfernen
Schweißflecken aus Hemd entfernen

Was verursacht die Entstehung von Schweißflecken?

Zwar weiß man, dass Schweißflecken bei vielem Schwitzen recht schnell entstehen, doch warum ist das so?

Und warum ist vor Allem der Achselbereich so stark betroffen? Dies liegt zunächst daran, dass im Achselbereich gewisse Inhaltsstoffe enthalten sind, die bei Trocknung einen gelblichen Rest hinterlassen.

Bei dunklen Textilien hingegen sind es eher die Salze, die im Schweiß enthalten sind, die den bekannten weißen Rand in der Kleidung hinterlassen.

Der Dritte Verursacher ist ein Kandidat, der eigentlich das Gegenteil bewirken sollte: Das Deodorant.

Auch dieses kann in heller und dunkler Kleidung unschöne Flecken hinterlassen, wobei es genau dies gerade verhindern sollte.

Eine Wäsche in der Waschmaschine macht das ganz oft eher schlimmer als besser – doch was kann man stattdessen machen, um diese Flecken zu verhindern. Hier gibt es einige einfache und wirksame Methoden, wie man Kleidung wieder ansehnlich machen kann.

Effektive Hausmittel zur Bekämpfung von Schweißflecken und -Rückständen in Kleidung

Wenn die Waschmaschine versagt, dann muss man einfach Mal in Oma’s Trickkiste greifen. Das Wissen, wie man mit einfachsten Mitteln Flecken entfernt, ist nicht mehr so präsent, wie es einmal war, und daher wollen wir es Ihnen hier wieder vermitteln.

Ein oft verwendetes Mittel ist die Gallseife. Diese ist im Drogeriemarkt oder der Apotheke zu kaufen, und muss zur Behandlung des Fleckes lediglich auf das angefeuchtete Textil einmassiert werden. Nach einer Einwirkzeit von etwa 30 Minuten kann sie per Hand ausgewaschen werden. Man kann Flecken auch vor der regulären Maschinenwäsche mit Gallseife vorbehandeln.

Schweißrückstände aus der Kleidung entfernen ohne Chemie

Doch auch in Ihrer eigenen Küche finden Sie so einige Helfer, die das Problem lösen können. So kann zum Beispiel Essigessenz nach behutsamem auftupfen auf den Fleck und 15 Minuten Einwirkzeit Wunder bewirken. Backpulver ist ein weiteres Allheilmittel für Flecken, das nicht nur bei Schweißflecken Wirksamkeit zeigt.

Einfach mit etwas Wasser zu einem Brei anrühren und in den Fleck einreiben. Wenn die Paste getrocknet ist, kann sie mit einer Bürste abgetragen werden.

Nach Bedarf kann der Schritt wiederholt werden, um sicher alle Rückstände zu entfernen. Ein letztes effektives Mittel ist Zitronensäure Pulver, das mit heißem Wasser aufgelöst werden kann, und zum Einweichen des Flecks verwendet werden kann.

Schweißrückstände aus Kleidung waschen
Schweißrückstände aus Kleidung waschen

Chlorhaltige Mittel gegen Schweiß und Flecken im Hemd

Wenn es sich zudem um farbechte Kleidung handelt, kann auch zu chlorhaltigen Mitteln gegriffen werden. Bleichen ist immer eine effektive Methode, um Flecken in Textilien zu entfernen. So kann der Fleck entweder lokal durch auftragen auf den Fleck behandelt werden, oder bei größeren Flecken kann auch das gesamte Kleidungsstück in einer verdünnten Lösung eingeweicht werden.

Wie bereits oben erwähnt, kann es sein, dass bei der ersten Behandlung mit den genannten Mitteln nicht alle Rückstände entfernt worden sind, und eine Wiederholung des Vorgangs notwendig sein kann.

Weitere Tipps um Schweissflecken zu vermeiden finden Sie in diesem Beitrag: https://www.drywear.eu/6-tipps-hausmittel-schweissflecken-aus-kleidung-waschen-und-komplett-vermeiden/

Wenn Sie diese Arbeit bei Ihren neuen Kleidungsstücken von Anfang verhindern möchten, dann stellen wir Ihnen im letzten Abschnitt zwei Produkte vor, mit denen Sie das Problem an der Wurzel packen.

Schweißflecken einfach verhindern – so geht’s

Wenn sie es satt sind, Flecken ständig entfernen zu müssen, dann bieten wir Ihnen hier zwei Produkte, die es von Anfang an verhindern. Das erste Produkt, das Sie im Drogeriemarkt und der Apotheke erhalten, sind sogenannte Schweißpads.

Diese können unter die Kleidung unter die Achsel platziert werden, und saugen im Laufe des Tages jeglichen Schweiß auf, der im Achselbereich entsteht.

Der Nachteil an diesen, ist dass sie im Laufe des Tages verrutschen können, und eben nur den Achselbereich abdecken. Doch sind sie eine einfache Lösung, wenn auf die Schnelle ein Wirksames Gegenmittel hermuss.

Wer auf der Suche nach einer langfristigen Lösung ist, sollte sich ein Anti Schweiß Shirt zulegen.

Das Shirt gegen Achselnässe, ist mit einer modernen Technologie ausgestattert, dass unangenehme Gerüche verhindert und Achselschweiß nicht auf Ihre normale Kleidung durchdringen lässt.

Schweißflecken und Achselschweiß vermeiden
Schweißflecken und Achselschweiß vermeiden

Dieses wird unter der Oberbekleidung getragen, und nimmt durch spezialisierte Membranen den Schweiß in den üblichweise betroffenen Körperregionen auf, und lässt ihn langsam über eine Außenmembran verdampfen.

So bietet das Anti Schweiß T-Shirt der Firma DryWear hier eine gute Lösung, die Kleidung auch langfristig vor Schweißflecken schützt. Mit diesen Mitteln und Produkten sagen Sie schon bald lästigen Schweißflecken auf Nimmerwiedersehen.

Das Shirt gibt es für Herren und selbstverständlich gibt es unser Produkt auch als Unterhemd gegen Schweiß für für Damen.

Wir haben auch weitere Produkte, die Ihnen dabei helfen können starkes schwitzen zu vermeiden. Hier gelangen Sie direkt zu unserem Handtuch zum kühlen und zu unseren Anti Schweiß Boxershorts.

Wir konnten Sie noch nicht überzeugen? Lesen Sie was Kunden über uns sagen.

Beiträge die Sie auch interessieren könnten:

  1. 5 Tipps um Schweißflecken zu vermeiden
  2. Gelbe Flecken von Achselschweiß vermeiden
  3. Warum Sie viel schwizen – die Gründe
  4. Warum Schweiß unangenehm riecht
Brendan Kratz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.