Effektive Mittel gegen Schweißflecken – 5 Tipps, wie sie vermieden werden können

Tipps gegen Schweißflecken - Achselschweiß vermeiden

Vor Allem in den Sommermonaten kommt es immer wieder vor, dass man mit unangenehmen Flecken unter den Achseln zu kämpfen hat. Hier bringen auch Unmengen an Deo, die auf der Verpackung noch Schutz garantieren, leider nur wenig.

Doch wenn bereits das stärkste Deo versagt, gibt es denn überhaupt noch Wege, die Flecken und das damit einhergehende Schamgefühl zu vermeiden?

Die gibt es – man muss nur wissen wie. Tipps und Tricks dazu gibt es hier.

Sommerkleidung gehört in den Sommer – nie mehr hinter weiter Kleidung und dunklen Farben verstecken

Der erste Instinkt ist oft, dass man einfach Kleidung anzieht, bei denen die Flecken weniger auffallen.

Da kommt natürlich sehr dunkle Kleidung in Frage, denn hier sieht man den Schweißfleck nur schwer.

Doch möchte man sich vor allem an den heißen Tagen nicht lieber in schönen hellen und sommerlichen Farben zeigen?

Man sollte sich von solchen Alltagsproblemen nicht einschränken lassen.

Anti Schweiss shirts von drywear

Daher empfehlen wir die Wahl von passender Unterbekleidung, die den Schweißaustritt in die Oberbekleidung verhindern kann.

Eines dieser Produkte ist das Anti Schweiß Shirt von DryWear. Mehr Informationen dazu finden Sie unter diesem Link, der Sie direkt zu unseren Anti Schweiß Produkte führt..

Dieses saugt über eine nach innen gewandte Membran den entstehenden Schweiß auf und hält ihn dort fest.

Danach verdunstet der speziell für diesen Zweck entwickelte Stoff den Schweiß gleichmäßig über eine Außenmembran, wodurch die Außenbekleidung garantiert trocken bleibt, und zudem ein angenehm kühlender Effekt entsteht, der an einem heißen Sommertag mehr als willkommen ist.

Schweißpads können das schlimmste verhindern

Ein weiteres Produkt, das sowohl online als auch im lokalen Drogeriemarkt oder der Apotheke erhältlich ist, ist das Schweißpad.

Dieses wird unter die Achsel geklemmt, und saugt den Schweiß bei Entstehung auf. Dies ist eine schnelle und einfache Methode, um Schweißflecken unter den Achseln zu vermeiden.

Diese können den Nachteil haben, dass sie verrutschen können, und nur den Achselbereich vor Schweiß schützen.

Antitranspirante Deos verwenden und übermäßigen Schweiß abfangen

Die meisten der heute gängigen Deos sind Antitranspirante.

Wenn man hiernach auf der Suche ist, dann sollte man nach Aluminiumsalzen die Augen aufhalten, denn diese verschließen die Poren, und verhindern somit ein übermäßiges Austreten von Schweiß.

Dies ist jedoch lediglich eine sehr kurzfristige Anwendung, die auch nicht immer zufriedenstellend Wirkung zeigt.

Ganz wichtig: immer genügend Wasser trinken

Ein Fehler den einige machen, die vor Allem mit Schweißflecken zu kämpfen haben, ist weniger Wasser zu trinken, mit der Logik, dass dann auch die Schweißbildung geringer sein wird.

Dies hat jedoch den großen Nachteil, dass man trotzdem schwitzen wird, doch durch die geringere Wassermenge im Schweiß kommt es zu einer verstärkten Geruchsbildung, die das Ganze im Endeffekt noch unangenehmer macht.

Zudem kommt es auch auf Ihren Lebensstil an. Gesunde Ernährung, sowie die Verringerung der Einnahme von würzigem Essen und koffeinhaltigen oder heißen Getränken, kann die Bildung von Schweiß bereits verringern.

Das letzte Mittel: Einen Arzt aufsuchen

Wenn das Schwitzen dennoch anhält, und alle hier genannten Gegenmaßnahmen und Hilfsmittel keine zufriedenstellende Lösung geboten haben, so kann Ihnen als letzte Möglichkeit noch Ihr Arzt weiterhelfen.

Wenn es sich hier tatsächlich um ein chronisches Problem handelt, so gibt es hier Methoden, die eine langfristige Lösung zu Ihrem Problem bieten. Doch diese Option sollte wirklich nur als letzte Option gewählt werden und in Absprache mit Ihrem Hausarzt geschehen.

Wie Sie sehen, sind Sie mit dem Problem der Schweißflecken nicht alleine. Dies ist ein Alltagsproblem, das oft mit einfachen Mitteln, wie der Wahl von dafür entwickelter Unterbekleidung gelöst werden kann.

Probieren Sie die von uns vorgeschlagenen Lösungen aus, und Sie werden mit Sicherheit schon bald mit neuem Selbstvertrauen auch dem heißesten Sommertag entgegenblicken.

Für eine schnelle Lösung, die garantiert Schweißflecken verhindert, können Sie sich gerne unsere Anti Schweiß T- Shirts für Damen anschauen. Unsere Anti Schweißflecken Shirts gibt’s es natürlich auch für Herren.

Ihnen ist es zu warm im Sommer? Informieren Sie sich über unser Kühlhandtuch!

Zurück zu Drywear.eu

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

1. Vermeiden Sie gelbe Flecken unter den Achseln
2. Warum riecht Schweiß unangenehm und was kann man dagegen tun?
3. Warum schwitze ich so viel?

 

Warum riecht Schweiß unangenehm, und was kann man dagegen tun?

Schwitzen vermeiden

Schweißgeruch

Der Glaube ist weit verbreitet, dass Schweißgeruch stets entsteht, wenn wir schwitzen. Das ist jedoch nur bedingt wahr, was wir im Folgenden zu erklären versuchen. Schweiß besteht hauptsächlich aus Wasser und Salz, und normalerweise schwitzen wir, um unsere Körpertemperatur zu regeln. Daher schwitzen wir wenn wir Joggen gehen oder nur an einem heißen Sommertag entspannen.

Es sind die Bakterien, die riechen

Schweiß an sich ist so gut wie geruchlos. „Wieso habe ich dann diesen starken Schweißgeruch unter meinen Armen?“, fragen Sie sich jetzt bestimmt. Dieser Schweißgeruch entsteht durch das Vermischen des Schweißes mit Bakterien, die auf Ihrer Haut leben. Daher ist es wichtig, dass Sie sich gründlich waschen, wenn Sie am meisten schwitzen.

Schweißgeruch unter den Armen kann minimiert werden

Es ist eine gute Idee eine milde Körperseife ohne Parfüm zu verwenden, oder eine antibakterielle Seife. Außerdem sollten Sie einen natürlichen Schwamm zum Waschen verwenden. Wenn Sie Ihre Achseln gereinigt haben, sollten Sie den Vorgang zur Sicherheit wiederholen. Der Schwamm massiert die Seife im Vergleich zu Ihren Händen gründlicher ein und stellt sicher, dass Bakterien während Ihrer morgendlichen Dusche entfernt werden.

Schweißgeruch auf Kleidung

Sie können einen Unterschied feststellen wenn Sie Sport treiben. Oft riecht Ihr Körper nicht nach Schweiß wenn Sie nassgeschwitzt nach dem Laufen nach Hause kommen. Ihr T-Shirt wird jedoch schnell einen unangenehmen Geruch entwickeln, verursacht durch die Bakterien und den Schweiß, die sich auf Ihrer Kleidung vermischen.

Schweißgeruch kann mit DryWear minimiert werden

DryWear T-Shirts können dabei helfen, den Schweißgeruch zu verhindern. DryWear T-Shirts bestehen aus Modalstoff, einer natürlichen Textilie. Sie stellt sicher, dass Feuchtigkeit vom T-Shirt verdampft, sodass Ihr Körper trocken bleibt. Außerdem enthalten sie absorbierende Membranen, die mit feinem Kupferdraht verwebt sind. Antibakterielle Eigenschaften von Kupfer helfen dabei, den Schweißgeruch Ihres Körpers zu verringern. Unsere vollständige Produktspanne für DryWear Produkte finden Sie hier.

Andere Beiträge die Sie interessieren könnten: